Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

https://lkos.info/sovd                                                      ©  Gestaltung: Jörg Hertel

Der SoVD - in ihrer Region   Herzlich willkommen! 

| Buer

Der grüne TeichDer grüne TeichAm grünen Teich

Um 16Uhr, am 22. Mai starteten 17 SoVD – Mitglieder aus dem OV Buer zum Grillnachmittag zur  Hütte am See. Dieser Tag brachte noch zur Mittagszeit bei trübem Wetter ganze 13 Grad auf das Thermometer. Selbstverständlich erreichte beim Eintreffen, an der Hütte, der Temperaturmesser die 18,2 Grad Celsius und der Himmel wurde erwartungsgemäß klar und blau. Bei guter Laune und großartigen Gesprächen schmeckte das Grillgut allen sehr.

Fotos: M. Birr

                                                                                                 

   Mulmiges Gefühl

Am Anfang habe er dabei schon ein mulmiges Gefühl, gehabt. Aber fast immer habe sich dann eine gute Beziehung zu den Sterbenden und deren Angehörigen entwickelt. Das ist außerordentlich befriedigend für beide Seiten. Und im Sterbeprozess herrsche oft eine Atmosphäre, in der sich Authentizität zeigt, denn er werde ehrlich und ungeschminkt miteinander umgegangen. Das sei zum Teil zwar auch bedrückend, trotzdem oder vielleicht gerade deshalb gebe es aber dann auch sehr schöne und erfüllte Momente. „Tod und Sterben hat bei jedem Menschen eine ganz eigene Dynamik.“

Zitat - Sterbebegleiter: Carl Martin Becker

1

Bildergalerie

 

 

An die 30 Personen besuchten den SoVD - Buer zu dem Vortrag der Hospiz-Initiative Melle e.V. im Gasthaus Birr am 3. April 2019.

Nach den gelungenen Referaten ergab sich eine angeregte Diskussion.

Info: Hospiz-Initiative Melle <<                                                                                 J.H

Referat beim SoVD 

                                Sozialverband OV Buer

 

 

Am Samstag dem 02. März 2019 um 9.30 Uhr begrüßte der SoVD OV Buer zahlreiche Mitglieder und Gäste zu einem Vortrag, in der Gaststätte ,,Bremer Tor." Nach einem gemeinsamen Frühstück berichtete Herr Knicker aus Sicht eines Transplantiertem zum Thema: Organspende des Herzens.

 

Seit Beginn der Geschichte von Transplantationen existiert ein Mangel an Spenderorganen. Um die ausgewogene Verteilung postmortal gespendeter Organe sicherzustellen, wurden Organisationen gegründet, die Spenderdatenbanken führen. Hier werden die Spenderorgane auf ihre medizinische Kompatibilität mit potentiellen Empfängern hin überprüft und nach weiteren Kriterien, wie z. B. Dringlichkeit („sickest-first“-Prinzip) und Erfolgsaussicht (Zugewinn an Lebensjahren mit gewisser Lebensqualität), einem oder mehreren geeigneten Empfängern zugewiesen.

 

Wartezeiten für ein Spenderorgan variieren je nach politischem Kontext. In Deutschland beispielsweise sind sie in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und betrugen Anfang 2005 ca. sechs bis acht Jahre. Potentielle Organempfänger versterben so während der Wartezeit an ihren Erkrankungen. Gründe für die lange Wartezeit sind u. a. der Rückgang an tödlichen Straßenverkehrsunfällen sowie die gestiegene allgemeine Lebenserwartung, die zu einer Zunahme von Erkrankungen führt, die nur durch eine Transplantation therapiert werden können. Außerdem werden infolge des technischen Fortschritts immer mehr Transplantationen von den Medizinern als durchführbar angesehen. 

Als weiterer Grund für den Mangel an Organen werden gesetzliche Regelungen angeführt!    Bericht  <<

 

Foto: Edda Gromm                                                                                                                                                                                                                                  Gestaltung: Jörg Hertel

 

 

 

 SoVD OV-Buer JHV  24. Februar 2019        

                                                                                                                                                                                                                                             <<     ©

Auf dem Foto: 2te von links zur Ehrung der langjährigen Zugehörigkeit (Ilse Mombrei), 2te von rechts unser neues Vorstandsmitglied (Ellen Maune), vorne (Marianne Stönner) Kreisverband und anwesende Vorstandsmitglieder des SoVD – Buer, (Edda Gromm - Peter Gromm - Kurt Kallert) davon unsichtbar (Jörg Hertel) hinter der Kamera.      

 

Nach der Begrüßung durch Peter Gromm, Eröffnung der Sitzung und Feststellung der
ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit kam die Annahme der Tagesordnung! 

Gedenken der Verstorbenen 

Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

Kaffeetafel: Berichte Vorstand 1. Vorsitzender / Filmvorführung 100 Jahre Frauen im Sozialverband  

                                                                                                                     Hier sehen Sie den Jubiläumsfilm  

Ehrung langjähriger Mitglieder:


Ehrung langjähriger MitgliederEhrung langjähriger Mitglieder

 



Bericht - Schatzmeister (Ingbert Schmidt) und Revisoren, mit anschließender Aussprache und Entlastung des Vorstandes (Ulli Gloth)
Bericht aus dem Kreisvorstand - (Marianne Stönner)
Verabschiedung einer Beisitzerin (Hilde König)                                                                                   

Wahlen Beisitzer/in  (Uwe Stockhowe und Ellen Maune)

 

 

 

                     Fotos vom 24. Februar 2019                                                                                                                                                                          Jörg Hertel


 

 

>>   2018

 

| Über uns

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Sozialverband Deutschland. 

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) vertritt die Interessen der Rentner, der Patienten und gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen. Wir setzen uns für Ihre Rechte ein!

Wir bieten unseren Mitgliedern ein dichtes Netz an Beratungsstellen in ganz Deutschland. Dort erhalten sie Beratung in allen sozialrechtlichen Fragen, zum Beispiel zur gesetzlichen Krankenversicherung, zur gesetzlichen Rentenversicherung, zur Pflegeversicherung oder in behindertenrechtlichen Fragen. Wir helfen unseren Mitgliedern, damit sie die ihnen zustehenden Leistungen auch erhalten. Das beginnt bei der Antragstellung und reicht bis zur Vertretung vor den Sozialgerichten.

Der SoVD ist eine starke Gemeinschaft mit rund 570.000 Mitgliedern. Bei uns können Sie sich engagieren und mit anderen gemeinsam aktiv werden. Einer von 2.000 Ortsverbänden ist sicher auch in Ihrer Nähe.

Soziale Gerechtigkeit steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir setzen uns für den Ausbau und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme ein. Der Sozialstaat ist ein wichtiges Auffangnetz für die Menschen ? das zeigt sich gerade in der jetzigen Wirtschaftskrise. Uns geht es auch um Chancengleichheit für die Zukunft, zum Beispiel um die Bildung und Ausbildung, die unsere Gesellschaft behinderten und benachteiligten Kindern und Jugendlichen bietet. Hier ist noch viel zu tun.

Unser Einsatz für soziale Gerechtigkeit hat Geschichte: Seit 1917 setzen wir uns für die Stärkung der sozialen Rechte der Bürgerinnen und Bürger ein. Waren es zunächst die Kriegsopfer des ersten Weltkrieges, die in unserem Verband gemeinsam ihre soziale Absicherung erstritten, so sind es heute Rentner, Patienten, behinderte und pflegebedürftige Menschen sowie ihre Angehörigen.

Wir haben uns schon 1917 für einen demokratischen und sozialen Rechtsstaat eingesetzt. Aus der schmerzlichen Erfahrung der Unterdrückung unseres Verbandes während der Nazi-Diktatur wissen wir, dass Frieden, Demokratie und soziale Gerechtigkeit zusammen gehören. Das erstreben wir auch für das sich vereinigende Europa.

Ich hoffe, dass Sie auf unserer Internetseite die Informationen finden, die Sie suchen. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden - hier im Internet, schriftlich oder telefonisch. Sie können auch direkt bei der nächstgelegenen Geschäftsstelle des Sozialverbandes Deutschland vorbeikommen, deren Anschrift Sie hier finden.

   

| Unser Angebot

  Service 1: Info -Themen

  Service 2: Nachrichtenarchiv

  Service 3: Stellungnahmen

  Service 4: Publikationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich für die Zustimmung der abgebildeten Personen für die Veröffentlichung  und des Inhaltes, ist der SoVD Kreisverband bzw. die OV.  

Alle Texte, Fotos und sonstige Gestaltungselemente dieses Internetangebots sind für den Herausgeber urheberrechtlich geschützt, sofern nicht ein/e andere/r Urheber/in oder ein/e andere/r Urheberrechtsinhaber/in angegeben ist. Jede Nutzung dieser Inhalte darf nur mit schriftlicher Zustimmung des Herausgebers erfolgen. Soweit als Urheber/in oder Urheberrechtsinhaber/in ein  Dritter angegeben ist, sind keine Nutzungsrechte für eine Übernahme dieser Inhalte für andere Nutzungen erteilt worden.  

Wir halten auf unseren Internetseiten Links zu anderen Web-Seiten vor bzw. binden entsprechende Inhalte ein. Da wir keinen Einfluss auf die Gestaltung sowie die Inhalte dieser Seiten haben, übernehmen wir für diese auch keine Haftung.

 

    •                                                                                                                                                              * Impressum              
  • Kontakt